Milla (Basenji, vermittelt)

Wir mussten Milla zur Regenbogenbrücke begleiten.
Geschlecht
weiblich
Geburtsjahr
2005
Farbe
tricolor
Charakter
Milla ist eine tief enttäuschte, kleine Hündin, der die Resignation ins Gesicht geschrieben steht. Als sie zu uns kam, war sie ein Fall von totaler Verwahrlosung, vollkommener körperlicher Ausgemergeltheit, zerschunden, zusammengerauft und verletzt. Über das Stadium, in dem sich ein Basenji beherzt zu wehren weiß, war sie schon hinweg. Sie toleriert alles, ließ alle medizinischen Untersuchungen und Behandlungen klaglos über sich ergehen und nimmt jetzt brav ihre Medikamente ein.
Biografie
Milla diente ihr ganzes Leben als Zuchthündin. Für sie ist dabei nichts übriggeblieben, ganz im Gegenteil, sie lebte in schlechtesten Verhältnissen. Daß sie sich nicht von den Menschen abgewendet hat, ist ein Wunder. Sie hat in ihrer Pflegefamilie wieder Vertrauen aufgebaut, sich einem großen starken Freund angeschlossen (Irish Wolfhound), bedarf minimaler medikamentöser Behandlung und fängt ganz zaghaft an, ihr Leben zu genießen. Wo sind unsere ganzen super Basenji-Leute? Hier könnte man einer Rassevertreterin helfen, die zur Zucht ausgebeutet wurde und ihr ein ruhiges Leben in Geborgenheit geben – ohne Gegenleistung in Form von Ausstellung...... oder Zucht. Für Milla kann auch eine Patenschaft übernommen werden (worüber wir uns sehr freuen würden ;o))), da sie in Deutschland vermutlich keinen Basenji-Platz finden wird).
veröffentlicht am 23. Oktober 2013

Sie suchen einen Hund zur Vermittlung? Aktuell suchen diese Hunde ein Zuhause:

alle Hunde zur Vermittlung anzeigen
powered by webEdition CMS