הסרטון הבא יגרום לכם לחשוב הרבה. צפו בו עד הסוף.

Posted by ‎החזית לשחרור בעלי חיים-Animal Liberation‎ on Samstag, 24. September 2016




Jeder von uns kann täglich einen enormen Beitrag in Sachen Tierschutz leisten. Dies kann soweit gehen, dass Tierquälerei aus unserem täglichen Leben komplett verschwinden würde.

Wer Tiere konsumiert, ist kein Tierfreund.

Er ist bestenfalls ein Hunde-, Katzen- oder Meerschweinchenliebhaber. Er ist verantwortlich für eine monstruöse, unbeschreiblich brutale, jegliches Mitgefühl über Bord werfende Tierschinderei von verheerendem Ausmaß.
Wer heute immer noch Fleisch isst, trotz der mittlerweile in aller Öffentlichkeit diskutieren Gesundheitsrisiken und -schäden, hat einfach gar nichts verstanden. Ganz abgesehen von einer vollkommenen Verrohtheit unseren Mitgeschöpfen gegenüber.


Willkommen bei TSE Tierschutz – europaweit e.V.: Hundevermittlung (Afghanischer Windhund, Basenji, andere Hunderassen und Mixe)

Aus der früheren Rasseinitiative Afghanen in Not ist der eingetragene und gemeinnützige Verein TSE Tierschutz europaweit e.V. geworden. Die Aufgaben wurden mehr und verantwortungsvoller, der Druck, möglichst vielen zu helfen, immer größer und die Bitten um Hilfe wurden internationaler. Wenn irgendwo in Europa ein Afghanischer Windhund in Not war, holten wir ihn, nahmen aber auch immer noch diejenigen mit, die uns vor Ort am hilflosesten erschienen: die Alten und die Kranken.

Wir möchten uns nicht verzetteln. Man kann nicht auf allen Gebieten aktiv und wirkungsvoll zugleich sein. Tierschutz ist ein Begriff, der für unsere kleinen Möglichkeiten zu viel beinhaltet. So haben auch wir einen Rahmen, der unsere Aktionen begrenzt. Dennoch versuchen wir, ein Maximum zu leisten, was man anhand unserer Jahresberichte, die allen Mitgliedern zugänglich sind, leicht feststellen kann.

Wir versuchen, den verschiedenen Partnerorganisationen vor Ort so zu helfen, wie es für die dort Verantwortlichen am geeignetsten scheint. Die Bedürfnisse sind verschieden, und so unterstützen wir Kastrationen, helfen mit Microchips, Impfungen und Parasitenbekämpfung. Am meisten können wir aber damit helfen, dass wir für die vielen Chancenlosen bei uns, in Frankreich, Spanien, der Slovakei usw. ein Zuhause finden, wo sie für immer bleiben können.


Helfen können Sie uns:

Mit einer Spende, sei sie noch so klein, die in vollem Umfang nur an die Tiere geht (wir haben keine Verwaltung, keine Angestellten, keine Kostenvergütungen, da wir nur ehrenamtlich in unserer Freizeit arbeiten – allerdings das ganze Jahr, rund um die Uhr) – mit einer Mitgliedschaft – mit einer Patenschaft für nicht mehr vermittelbare Hunde – mit aktiver Hilfe beim Transport, als Pflegestelle, als Platzvor- / nachkontrolleur... Weitere Informationen finden Sie unter Ihre Hilfe.


Werden Sie Vereinsmitglied:

Aufnahmeantrag Fördermitgliedschaft (PDF 0,1 MB)
Aufnahmeantrag aktives Mitglied (PDF 0,1 MB)